70 Jahre Bepanthen – Forschung für eine heile Welt

70 Jahre Bepanthen – Forschung für eine heile Welt

„Bepanthen® ist eine der bekanntesten Wund- und Heilsalben der Welt. Seit 70 Jahren auf dem Markt, ist die Marke aus dem Alltag nicht mehr wegzudenken und in fast jeder Hausapotheke zu finden.

Auf dem Fachkongress der Deutschen Dermatologischen Gesellschaft in Berlin präsentiert Bayer neue Forschungsergebnisse, die zeigen, dass die Wirkung der Dexpanthenol-haltigen Salbe weit über die Heilung von klassischen Alltagswunden hinausgeht.

Durch die aktive Forschung sind mittlerweile neun verschiedene Produkte mit dem wirksamen Dexpanthenol auf dem Markt, die sich jeweils durch geeignete Darreichungsformen auszeichnen. So gibt es z. B. Augentropfen, eine Creme für Neurodermitis, eine Augen- und Nasen-Salbe oder ein kühlendes Schaumspray.

Nützliche Effekte von Dexpathenol und Pantothenat

Heute präsentiert das Team um Professor Dr. med. Jens Malte Baron, einem Spezialisten auf dem Gebiet der Haut und der Wundheilung, wie die für den Patienten so nützlichen Effekte von Dexpanthenol und Pantothenat auf die Zellen in der Haut zustande kommen.

“Wir haben nicht nur einen positiven Effekt auf die Migration, sondern auch auf die Proliferation. Und das nicht nur in Fibroblasten, sondern auch in den epidermalen Keratinozyten.

Und wir konnten auch zeigen, dass das Ganze nicht nur morphologisch zu sehen ist, sondern wir haben Einfluss auf die Genexpression.“ …

Aktuelle Studien auf der Forschung zum weißen Hautkrebs

Einen Einblick in ihre Arbeit geben Prof. Baron und sein Team vor Ort an der RWTH in Aachen. Ein besonderer Augenmerk liegt bei den aktuellen klinischen Studien auf der Forschung zum weißen Hautkrebs, auch bekannt als aktinische Keratose.

Immer mehr Patienten sind von dieser Form des Hauttumors betroffen, der vor allem durch UV-Licht ausgelöst wird. Behandelt wird er unter anderem durch die Vorbehandlung mit einem fraktionierten ablativen Laser mit einer anschließenden photodynamischen Therapie.

Durch die Laserbehandlung wird dabei die Aufnahme von Wirkstoffen in tiefere Hautschichten verbessert.

Lasertherapie hat Nebenwirkungen

Doch die Therapie hat Nebenwirkungen, weiß Laserspezialistin Heike Heise. „Das Hauptproblem bei der Laserbehandlung ist, dass wir die oberflächliche Hautbarriere zerstören oder unterbrechen.

Dadurch halt auch Möglichkeiten bestehen, dass Erreger in unsere Haut eindringen und vor allem unsere Haut einen Wasserverlust erleidet. Und das bemerken die meisten Patienten durch ein starkes Brennen und auch einen Juckreiz und nach einigen Tagen durchaus auch ein Abschälen der Haut.

Und hier ist es wichtig, dass wir die Hautbarriere wieder fördern, in dem wir die oberflächlichen Hautschichten wieder intakt werden lassen.“

Durch die Nachsorge mit Bepanthen Wund- und Heilsalbe erfahren die Patienten eine deutliche Linderung ihrer Symptome. Dass durch die Salbe die Regeneration der oberen Haut-schichten nach Laserbehandlungen gefördert wird, ist bereits klinisch belegt worden.

Professor Jens-Malte Baron „Wir haben Patienten nachbehandelt, bei weißem Hautkrebs und seinen Vorstufen, zum einen mit Vaseline oder mit Dexpanthenol-Wund- und Heilsalbe und haben hier eine Verbesserung in der Wundheilung gesehen im Vergleich zur Vaseline.“

Beitrag von März 2020 (c) Bayer Vital GmbH

Mit freundlicher Genehmigung von Herrn Erwin Filter, Bayer Vital GmbH – Communications, Tel.: +49(0) 214 30 57280, Email, Kaiser-Wilhelm-Allee 70, 51373 Leverkusen

Über Bayer

Bayer ist ein weltweit tätiges Unternehmen mit Kernkompetenzen auf den Life-Science-Gebieten Gesundheit und Ernährung.

Mit seinen Produkten und Dienstleistungen will das Unternehmen den Menschen nützen, indem es zur Lösung grundlegender Herausforderungen einer stetig wachsenden und alternden Weltbevölkerung beiträgt. Gleichzeitig will der Konzern seine Ertragskraft steigern sowie Werte durch Innovation und Wachstum schaffen.

Bayer bekennt sich zu den Prinzipien der Nachhaltigkeit und steht mit seiner Marke weltweit für Vertrauen, Zuverlässigkeit und Qualität. Im Geschäftsjahr 2019 erzielte der Konzern mit rund 104.000 Beschäftigten einen Umsatz von 43,5 Milliarden Euro.

Die Investitionen beliefen sich auf 2,9 Milliarden Euro und die Ausgaben für Forschung und Entwicklung auf 5,3 Milliarden Euro. Weitere Informationen sind im Internet zu finden unter www.bayer.de

Die Bayer Vital GmbH vertreibt die Arzneimittel der Divisionen Consumer Health und Pharmaceuticals in Deutschland. Mehr Informationen zur Bayer Vital GmbH finden Sie unter: www.gesundheit.bayer.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Kommentare werden erst nach unserer manuellen Freigabe öffentlich sichtbar, was etwas Zeit in Anspruch nehmen kann. Beachten Sie dazu bitte neben der Netiquette auch unsere Datenschutzrichtlinen